Neue Arbeitsweisen | Strategie & Kultur

Liberating Structures

Kommt Ihnen folgende Situation bekannt vor? Sie sitzen in einem Meeting. Einige Teilnehmer diskutieren rege, andere bleiben passiv. Niemand moderiert. Das Meeting scheint sich endlos hinzuziehen – und endet ohne klares Ergebnis. Sie sind frustriert und haben das Gefühl, Ihre Zeit verschwendet zu haben. Dabei wollten Sie doch vorankommen!

Woran liegt das? Konventionellen Meetings fehlt es an der richtigen Struktur, klarem Fokus und produktiver Interaktion. Wertvolle Ergebnisse kommen daher nur schwer zustande. Frust, Unzufriedenheit und mangelnder Fortschritt sind die Folge.

Wie können Sie das ändern? Durch den Einsatz von Liberating Structures erhalten Sie eine wertvolle Unterstützung für gute und produktive Zusammenarbeit. Liberating Structures ermöglichen neue Formen der Interaktion. Liberating Structures sind einfach anzuwenden und helfen Ihnen dabei, Meetings und Workshops lösungsorientiert, produktiv und innovativ zu gestalten. Alle Beteiligte werden aktiv einbezogen.

In diesem Training erhalten Sie einen interaktiven Einblick in die Nutzung der bewährtesten Liberating Structures.

Dieses Liberating Structures Training ist richtig für Sie, …

  • wenn Sie echte, ergebnisorientierte Zusammenarbeit fördern wollen.
  • wenn Sie die Motivation und Interaktion Ihrer Teams steigern wollen.
  • wenn Sie alle Beteiligten aktiv einbeziehen wollen.
  • wenn Sie kreative, innovative und kraftvolle Lösungen finden wollen.
  • wenn Sie Veränderungen initiieren wollen.

Folgende Kompetenzen erwerben Sie durch dieses Liberating Structures Training:

  • Sie können die bewährtesten Liberating Structures anwenden,
  • Sie können die Motivation und Zusammenarbeit Ihrer Teams steigern,
  • Sie können im Team kreative Lösungen erarbeiten und
  • Sie können durch echte Zusammenarbeit die Teamarbeit stärken.
  • Einführung in die mächtigen Liberating Structures
  • die Bedeutung und den Nutzen von Liberating Structures verstehen
  • fünf bewährte Liberating Structures mit divergentem Fokus kennenlernen und anwenden, z.B. 1-2-4-ALL, Min Specs, TRIZ, Conversation Café, Troika Consulting, Open Space und Purpose to Practice
  • zwei für Sie relevante Liberating Structures eigenständig identifizieren und anwenden lernen

Dieses Training ist handlungsorientiertes gestaltet, nach neuesten Erkenntnissen der Berufspädagogik. So erlernen und erleben Sie die Liberating Structures durch praktische Übungen. Auf langweilige Power-Point-Folien verzichten wir vollständig.

  • Dieses Training führen wir in einer erstklassigen, inspirierenden 21degrees academy Location in Düsseldorf durch. Gerne bieten wir Ihnen dieses Training auch „in-house“ an.
  • Für Ihr leibliches Wohl sorgen wir durch Kaffeepausen sowie einem Mittagessen.
  • Sie erhalten eine Trainingsdokumentation sowie ein Teilnahmezertifikat.
  • Dieses Training können wir in deutscher und englischer Sprache durchführen.
Kurz-Infos

Zielgruppen

  • GeschäftsführerInnen und Führungskräfte
  • Produktverantwortliche und Produktteams
  • ProjektleiterInnen und Projektteams
  • Marketing-, Digital, und IT-ExpertInnen
  • UX-DesignerInnen
  • In-house Coaches
  • Intrapreneure
  • Entrepreneure

Voraussetzungen
An dem Liberating Structures Training können Sie ohne besondere Vorkenntnisse teilnehmen.

Dauer
1 Tag (8 Stunden)

Zertifizierung
Für die Teilnahme an diesem Training erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.

Trainer dieses Trainings

Carolin Salz

Enterprise Agile Coach Über mich
Claus-Peter Seichter

Claus-Peter Seichter

Enterprise Agile Coach Über mich
Johannes Geske

Johannes Geske

Enterprise Agile Coach Über mich