Neue Arbeitsweisen|Enterprise Agile Coach

Johannes Geske

Johannes Geske

1. Warum bist du gerne Trainer?

Im Laufe meines Berufslebens habe ich Projekte und Produktentwicklung aus unterschiedlichen Perspektiven erlebt: als Teammitglied, als Projektmanager, als Manager von Projektmanagern, als Kunde und als Coach. In Start-ups, Konzernen und im Mittelstand. Die unterschiedlichen Erfahrungen, die ich durch Erfolge und auch Misserfolge gemacht habe, teile ich gerne. Das ist mein Beitrag dazu, dass Projekte erfolgreicher, Produkte kundenorientierter und Teams besser werden. Und wenn Teilnehmer meiner Trainings und Workshops mir einige Zeit später von ihren Erfolgen berichten, treibt mich das weiter an.

2. Worauf können sich Teilnehmer bei dir freuen, über welche Teilnehmer freust du dich?

Das folgende Feedback einer Teilnehmergruppe bringt auf den Punkt, worauf sich Teilnehmer freuen können: „Intensiv, praxisnah und spannend! Let’s do it!“ Um konkrete Beispiele zu nennen: Im Scrum-Training entwickeln die Teilnehmer ein Produkt mit LEGO® Mindstorms®. Im Kanban-Training erleben sie, wie schnell Ergebnisse erzielt werden, wenn der richtige „Flow“ entsteht. In Workshops setze ich gerne LEGO® SERIOUS PLAY® -Methoden und -Materialien ein, um alle Teilnehmer gleichermaßen zu beteiligen. All dies macht den Teilnehmern immer wieder großen Spaß. Es entsteht eine Atmosphäre, in der wir uns konzentriert und konstruktiv mit der Materie auseinandersetzen. Das wirkt sich natürlich positiv auf die Lernerfahrung aus, der Transfer fällt dann viel leichter. Damit das gelingt, brauche ich nur eins: aufgeschlossene und aktive Teilnehmer. Und auf die freue ich mich besonders!

3. Auf welches Feedback bist du besonders stolz?

Vor einiger Zeit kam ein Coachee auf mich zu und sagte „Johannes, der Turnaround, den du möglich gemacht hast, war auch ein Wendepunkt in meinem Leben, für mich persönlich. Ich hatte schon innerlich gekündigt. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass wir uns und unsere Organisation so verändern und wohin die Reise dabei für mich persönlich geht. Danke für dein Engagement und dass du an uns geglaubt hast.“ Die Person war damals Teammitglied und ist nun, wenige Jahre später, Leiter einer sehr erfolgreichen Business-Unit. Wenn aus einer Krise eine Erfolgsgeschichte wird, ist das ein tolles Gefühl. Einen positiven Beitrag zur persönlichen Entwicklung zu leisten, das ist für mich das Größte.

4. Was ist dein Beitrag zum „lebenslangen Lernen“?

Wie wichtig lebenslanges Lernen ist, macht die Digitalisierung deutlich. Wer sich damit beschäftig, wird sich bereits gefragt haben, ob und inwieweit die Digitalisierung den eigenen Job verändert oder sogar das gesamte Berufsbild infrage stellt. Klar ist, dass die Digitalisierung unsere Arbeitswelt kontinuierlich verändert. Weniger klar ist, was das konkret für jeden Einzelnen bedeutet. Denn Technologie, Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt wandeln sich in immer schnellerem und größerem Ausmaß. Was heute relevant ist, kann morgen bereits obsolet sein. Daher ist es wichtig, dass wir uns Denk- und Arbeitsweisen aneignen, mit denen wir uns unbekannte Sachverhalte schnell erschließen können. In meinen Trainings vermittle ich Fach- und Führungskräften entsprechende Herangehensweisen. Darüber hinaus unterstütze ich Führungskräfte aus HR, Business und IT darin, ihren Mitarbeitern lebenslanges Lernen konsequenter zu ermöglichen. Damit lebenslanges Lernen im beruflichen Kontext stattfinden kann, ist neben dem Erwerb von Wissen noch ein weiterer Aspekt notwendig: der Einsatz dieses Wissens in der täglichen Praxis. Denn erst dadurch entsteht Erfahrung. Erst dadurch wird Lernen nachhaltig. Daher helfe ich, Abläufe und Strukturen für lebenslanges Lernen in Unternehmen zu schaffen.

5. Was reizt dich an der 21degrees academy?

21degrees academy ist aus einer langjährigen Partnerschaft zwischen YeaHR! und JOHANNES GESKE – Your Guide to Business Agility entstanden. Uns eint das Ziel, unsere Arbeitswelt ein Stück besser zu machen. Besser für Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter. Besser durch erfolgreichere Teams, Projekte und Produkte. Besser durch schnellere, flexiblere, kreativere und zuverlässigere Arbeitsweisen.

Während JOHANNES GESKE – Your Guide to Business Agility Unternehmer, Führungskräfte und Teams beim Praxistransfer neuer Arbeitsweisen unterstützt, schafft die 21degrees academy die dafür optimalen Ausgangsbedingungen. Dabei steht der Name, eine Anspielung auf die optimale Raumtemperatur zum Lernen, für unser Programm: Wir vermitteln optimale Inhalte durch optimale Dozenten in einer optimalen Lernumgebung. Dazu führen wir Seminare grundsätzlich in Kleingruppen durch und schaffen auf diese Weise viel Raum zum Lernen. Inhalte vermitteln wir handlungsorientiert, nach neuesten Erkenntnissen der Berufspädagogik. Unsere Dozenten sind handverlesene Praktiker, die ihre Inhalte täglich anwenden und daher praxisrelevant vermitteln.

Gemeinsam können wir noch mehr Unternehmen und Menschen erfolgreicher machen!

Qualifikationen
  • Scrum Master (SPS, PSM, PSPO, PSD) und Scrum Trainer
  • Kanban Management Professional (KMP)
  • Enterprise Kanban Coach (EKC)
  • Trained Facilitator for LEGO® SERIOUS PLAY® Methoden und Materialien
  • Design Sprint Facilitator
  • Master of Business Administration (MBA)