Strategie & Kultur|Werte-Coach

Birgit Krüger, RMP Master

Birgit Krüger

1. Warum bist du gerne Trainer?

Ich bin gerne Trainerin, Coach und Dozentin, weil es bei mir vor allem um Menschen in der Arbeitswelt 4.0, ihren Werten und ihrer intrinsischen Motivation, geht.

Menschen, ohne erhobenen Zeigefinger Impulse zu vermitteln, sich selber besser kennen zu lernen, ist meine Motivation. Diese Arbeit setze ich mit langjähriger Erfahrung und immer mit Leidenschaft und Engagement ganz pragmatisch mit meiner Methode Wertekoffer um.

2. Worauf können sich Teilnehmer bei dir freuen, über welche Teilnehmer freust du dich?

Freuen können sich die Teilnehmer auf echtes Interesse an ihnen als Persönlichkeit und meine Begeisterung für das Thema „Werte und Motivation“. Kombiniert mit Offenheit für andere Disziplinen und deren Kombination mit meiner Arbeit mit dem Wertekoffer. Unter anderen Disziplinen verstehe ich auch den Themenkomplex „Agilität in Unternehmen“.

Ich freue mich einfach auf alle Teilnehmer! Wissbegierige, skeptische, kontaktfreudige, unentschlossene, empathische, selbstbewußte … Persönlichkeiten.

3. Auf welches Feedback bist du besonders stolz?

„Danke Frau Krüger, dass Sie die Lampe in meinem Kopf angemacht haben, wo ich noch nicht mal wusste, dass es einen Schalter gibt. Jetzt sehe ich die Person gegenüber mit einem ganz anderen und besseren Licht.“ Ich mag diese Teilnehmer Rückmeldung besonders gern, weil sie für mich symbolisiert, dass mein pragmatischer Ansatz der Wissensvermittlung rund um Werte und Motiviation funktioniert.

4. Was ist dein Beitrag zu „lebenslangem Lernen”?

Verändert sich die Arbeitswelt, verändern sich auch die Methoden in der Aus- und Weiterbildung. Eine Einstellung „das habe ich didaktisch immer schon so trainiert, das werde ich auch zukünftig so tun“ ist kontraproduktiv und in der Arbeitswelt 4.0 fehl am Platz.
Um dem Wandel gerecht zu werden, habe ich über 1 ½ Jahre eine Weiterbildung für Berufspädagogen besucht. Ich bin in dieser Zeit mit einem Füllhorn von Methoden, Management-Prozessen aus dem Bildungswesen und kollegialem Austausch beschenkt worden. Diese Kombination ermöglicht mir heute jeden Tag flexibel, zielgruppengerecht und handlungsorientiert zu gestalten.

5. Was reizt dich an der 21degrees academy?

Als ausgewiesene Experten für Agilität einerseits und andererseits den Menschen, die hinter der 21degrees academy stehen, ist es mir eine wirkliche Freude mit Johannes Geske und seinem Team zusammenzuarbeiten. Der stets konstruktive Austausch mit ihnen und die Offenheit, die agilen Methoden mit meiner Wertearbeit zu „verheiraten“, ist sehr motivierend. Scrum Teams, Scrum Master und Agile Coaches können sich auf eine andere Form der Trainings und neue Erkenntnisse aus der aktuellen Motivationsforschung freuen.

Qualifikationen
  • Mitglied im IHK Prüfungsausschuss
  • Ausbilder (AEVO)
  • LUXXprofile Master
  • Train-the-Trainer
  • Reiss Motivation Profile Master